Unsterbliche Geliebte

Sonntag 08.04.2018 18:00 Uhr
Sona MacDonald – Gesang Christian Frank – Klavier Herb Berger – Reeds Andy Mayerl – Kontrabass Klaus Pérez-Salado – Schlagzeug

Ausnahmekünstlerin Sona MacDonald schlüpft in die Lebensrollen zweier Ausnahmekünstlerinnen: Lotte Lenya und Billie Holiday. MacDonald und ihre wunderbare Band interpretieren deren unsterbliche Hits und spannen einen Bogen von der Muse Kurt Weills bis hin zur tragischen Jazz-Ikone Billie Holiday. Eine Operation am offenen Herzen.

Mehr Infos
Samstag 14.04.2018 19:30 Uhr
Michael Schade – Tenor Justus Zeyen – Klavier

Was wäre wenn? Wenn der Müllersbursch sie doch bekommen hätte, die „schöne Müllerin“? Diese Frage stellt sich nicht. Kammersänger Michael Schade erzählt die Geschichte wie sie Wilhelm Müller im Gedichte-Zyklus erdachte.
Für den doppelten Boden sorgt die Musik von Franz Schubert. Ein Traumfänger.

Mehr Infos
Sonntag 20.05.2018 18:00 Uhr
István Várdai – Violoncello Zoltán Fejérvári – Klavier

Wie gerne wäre man sich sicher über den Namen von Beethovens „unsterblicher Geliebter“. Sie klingt einzig in seinen Werken. Die selten gespielte Klaviersonate op. 78 erzählt von ihr. Dazu mischen die beiden ungarischen Virtuosen István Várdai (Violoncello) und Zoltán Fejérvári (Klavier) Werke nach Mozarts „Zauberflöte“ und Emotionales von Dmitri Schostakowitsch.

∗∗∗

Sendetermin Ö1:
Dienstag, 5. Juni, 14:05 Uhr
„Das Ö1-Konzert“

∗∗∗

Mehr Infos
Sonntag 10.06.2018 18:00 Uhr
Annette Dasch – Sopran Katrin Dasch – Klavier Karl Markovics – Rezitation

Zwar war er mehr als unglücklich und kinderlos verheiratet, doch der Liebe keinesfalls abgetan. „Papa Haydn“ und die Pianistin Rebecca Schröter, die Dichterin Anne Hunter, die Pianistin Marianne Genzinger, die Sängerin Luigia Polzelli. Sie setzen diesen Abend mit den Schwestern Annette und Katrin Dasch sowie Karl Markovics unter bisweilen sehnsüchtige Spannung.

Mehr Infos
Sonntag 17.06.2018 18:00 Uhr
Rafael Fingerlos – Bariton Sascha El Mouissi – Klavier Dörte Lyssewski – Rezitation

Richard Strauss und seine Ehefrau, die Sängerin Pauline Strauss-de Ahna, blieben sich in manchem Wortwechsel wohl nichts schuldig. Er akzeptierte ihr Urteil, sie sein Genie. Unter dem Titel „Morgengabe“ präsentiert der junge Salzburger Bariton Raphael Fingerlos Lieder von Richard Strauss, Franz Liszt und Gustav Mahler. Burgschauspielerin Dörte Lyssewski würzt mit Briefen.

Mehr Infos